URL: www.caritas-zentrum-saarpfalz.de/aktuelles/presse/besondere-lichteraktion-im-jubilaeumsjahr-186d2db9-f8b3-4329-b3d0-7bd6c53d309a
Stand: 07.12.2018

Pressemitteilung

Besondere Lichteraktion im Jubiläumsjahr

Beleuchtetes Caritas-Zentrums Saarpfalz in dunkler Nacht.Leuchtet zurzeit in der Nacht: einer der Standorte des Caritas-Zentrums Saarpfalz.Andreas Heinz / Caritasverband für die Diözese Speyer

Was leuchtet denn da? Es sind die Einrichtungen des Caritas-Zentrums Saarpfalz in Homburg und St. Ingbert, die seit dem 19. November in dunkler Nacht leuchten. Eine Woche lang. Das Leuchten ist zugleich eine Botschaft. "Wir sind da, wir sind vor Ort", lautet die Botschaft, erläutert Andreas Heinz, Einrichtungsleiter des Caritas-Zentrums Saarpfalz.

Der Leiter ist selbst begeistert, als am Abend des 19. November an vier von acht Standorten des Caritas-Zentrums, die in den beiden Städten verteilt sind, die Lichter angehen. In den Farben der Heiligen Elisabeth erstrahlen Hauswände und Fenster leuchten. Zwei Mal wird von innen beleuchtet, zwei Mal von außen.

"Es ist eine Art frohe Botschaft, die wir senden", sagt Heinz zur Lichteraktion, die das Caritas-Zentrum Saarpfalz anlässlich des Ehrentages der Heiligen Elisabeth im Jubiläumsjahr des Caritas-Verbandes Speyer gestartet hat. Eine besondere Aktion in einem besonderen Jahr, das unter herausfordernden Vorzeichen steht. Denn alle anderen Ideen, die im Vorfeld diskutiert worden waren, waren in Zeiten der Corona-Pandemie nicht realisierbar. Sie wurden allesamt wieder verworfen. Die Idee der Lichtinstallation, "hat die Mitarbeiter vom ersten Moment an begeistert", erzählt Heinz.

Beleuchtetes Haus des Caritas-Zentrums Saarpfalz"Im Dunkeln leuchtet das Licht“ - dieses Bild aus dem christlichen Glauben wurde bei der Aktion des Caritas-Zentrums Saarpfalz umgesetzt. Andreas Heinz / Caritasverband für die Diözese Speyer

"Im Dunkeln leuchtet das Licht", verweist Heinz auf ein Bild, das im christlichen Glauben von zentraler Bedeutung ist, und dieses Bild sollte mit dieser Aktion umgesetzt werden. "Das Familienhilfezentrum sieht einfach nur wunderschön aus", sagt Heinz.  Die Reaktionen auf die Aktion waren nicht nur bei den Mitarbeitern vom ersten Moment an positiv. Schon bei der Installation der Lichtelemente blieben Passanten stehen, fragten interessiert, "Was macht ihr da?", berichtet der Einrichtungsleiter.

Dass mit der Beauftragung eines Event-Unternehmens, das die Lichtinstallationen aufbaute, zugleich einem Unternehmen geholfen werden konnte, das in Corona-Zeiten angesichts zahlreicher geltender Einschränkungen schwierige Zeiten erlebt, "ist ein weiterer positiver Aspekt dieser Aktion", unterstreicht Heinz. Auf vielfältige Weise wird durch die Aktion Licht ins Dunkel gebracht.

Die Legende der Heiligen Elisabeth empfängt die Besucher am Haupteingang des Caritas-Zentrums Saarpfalz.Die Legende der Heiligen Elisabeth empfängt die Besucher am Haupteingang des Caritas-Zentrums Saarpfalz.Andreas Heinz / Caritasverband für die Diözese Speyer

Die illuminierten Einrichtungen des Caritas-Zentrum Saarpfalz werden eine Woche lang jeweils von 17bis 22 Uhr angestrahlt und auch in der Morgendämmerung soll ein Licht im Dunkeln leuchten.

Caritasverband für die Diözese Speyer /Text: Andrea Daum /Fotos: Andreas Heinz

 

Copyright: © caritas  2021